Bitcoins kennt mittlerweile jeder – zumindest dem Namen nach. Die wenigsten haben aber eine klare Vorstellung davon, was man mit Bitcoins eigentlich genau macht. Wir liefern eine Übersicht, wie Sie die digitale Währung nutzen können.

Mit Bitcoins Geld verdienen

Sie wissen, dass Bitcoin eine alternative digitale Währung ist und dass schon einige Menschen damit viel Geld verdient haben.

Gerade die Menschen, die mit Bitcoin ein Vermögen gemacht haben, sehen die Kryptowährung weniger als Alternative zu Geld als vielmehr als Wertspeicher und Mittel zum Vermögensaufbau.

Tatsächlich waren Bitcoins aber ursprünglich als digitales Geld gedacht und können auch als solches verwendet werden.

Was und wo kann ich mit Bitcoin bezahlen?

Mit Bitcoin können Sie wie mit „normalem“ Geld auch Waren und Dienstleistungen bezahlen. Die Akzeptanz für Bitcoin steigt. Die Zahl der Anbieter bzw. Unternehmen, bei denen man mit Bitcoins zahlen kann, nimmt also täglich zu. Lesen Sie weiter: Es folgt eine kurze Übersicht.

Microsoft, Shopify, Etsy

Große Unternehmen, welche Bitcoin als Währung akzeptieren, sind derzeit etwa Microsoft, Shopify oder Etsy. Weltweit ist die Liste der Unternehmen, bei denen man Produkte mit Bitcoin kaufen kann, schon ziemlich lang.

PayPal

Die Kryptowährung selbst erhielt einen riesigen Aufschwung durch die Meldung, dass man künftig bei PayPal mit Bitcoin zahlen kann. Allerdings ist Deutschland von dieser Neuerung zunächst ausgenommen.

Zwar hinkt Deutschland insgesamt leicht hinterher, was Kryptowährungen und deren Verbreitung angeht. Doch auch hier wächst täglich die Liste der Unternehmen, die Kryptowährungen als Zahlungsmittel in Transaktionen akzeptieren.

Twitch, WordPress, Wikipedia

Twitch ist jedem Videospiel-Liebhaber ein Begriff. Es handelt sich dabei um eine große Streaming-Plattform für Videospiele, bei der man mit Bitcoin zahlen kann.

WordPress ist das größte CMS (Content Management System) weltweit und akzeptiert ebenfalls Bitcoin.

Seit 2014 können Sie der größten digitalen Enzyklopädie Wikipedia Spenden in Form von Bitcoin überweisen. Auch andere Kryptowährungen wie Ethereum oder Bitcoin Cash sind hier willkommen.

Domino’s Pizza, Subway, KFC

In manchen Ländern können Sie Ihre Pizza und andere Fast-Food-Gerichte mit Bitcoins kaufen. Vorreiter sind hier meist die lateinamerikanischen Länder, bei denen es eine breitere Akzeptanz für Kryptowährung gibt.

Aber auch in Frankreich können Sie bei Domino’s Pizza Ihre Bestellung mit Bitcoins bezahlen. Bei Subway und KFC kann man etwa in den USA oder Argentinien seine Rechnung mit Coins begleichen.

KFC hamburger and box
In den USA kann man seine KFC-Rechnung bereits mit Coins bezahlen. Photo by Hello I’m Nik 🎞 on Unsplash

Gemeinnützige Organisationen, Fluglinien und Amazon

Daneben gibt es noch eine Reihe von Wohltätigkeitsorganisationen, Airlines und Reiseagenturen sowie diversen, teils auch kleineren Unternehmen weltweit, bei denen Bitcoins willkommen sind.

Kryptofans warten sehnlich auf den Tag, an dem auch Amazon Bitcoins akzeptiert. Aktuell gibt es jedoch noch keine Anzeichen dafür, dass dies demnächst der Fall sein könnte.

Kann ich bei einer Zahlung an mich Bitcoins verlangen?

Wenn Sie selbst etwas verkaufen – sei es ein Produkt oder eine Dienstleistung – können Sie selbstverständlich Bitcoins als Zahlungsmittel für die Transaktion verlangen. Schließlich sind Sie frei darin, selbst über die gewünschten Währungen zu entscheiden.

Das Einzige, was Sie für solche Transaktionen benötigen, ist die entsprechende technische Ausstattung. Um Coins als Zahlungsmittel empfangen zu können, benötigen Sie eine ►Wallet. Es handelt sich dabei um ein digitales Portemonnaie, auf dem Sie Ihre Kryptowährungen aufbewahren.

Ihre Wallet verfügt über einen Public Key (einen öffentlichen Schlüssel) und einen Private Key (einen privaten Schlüssel). Der Private Key ist Ihr Passwort, um an Ihr digitales Geld zu kommen und nicht für Dritte bestimmt. Der Public Key ist wie eine IBAN. Sie können Ihren Public Key anderen Menschen mitteilen, damit diese Ihnen Bitcoins auf Ihr Wallet überweisen können.

Lesen Sie mehr dazu: ►Mit Bitcoins bezahlen – So geht’s

Kann man nur im Internet mit Bitcoins zahlen?

Nein, mit Bitcoins können Sie heutzutage auch offline Transaktionen durchführen. Aktuell ist dies noch nicht bei vielen Stellen möglich, aber auch hier tut sich derzeit viel.

In Berlin bieten beispielsweise mehr und mehr Unternehmen eine Zahlung per Bitcoin an. Einige Bars, Taxis und Flughafentransportdienste weltweit haben ebenfalls schon die Voraussetzungen für diese Zahlungsart geschaffen.

Oben haben wir schon Subway erwähnt. Vereinzelt gibt es lokale Anbieter, meist in größeren Städten, die eine entsprechende Zahlungsoption haben.

Auf Karten wie spendbitcoins.com erhalten Sie eine Übersicht, welche Anbieter in welchem Land eine Transaktion mit Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren.

Kostet es eine Gebühr, wenn ich mit Bitcoin zahle?

Ja, wenn Sie mit Bitcoin bezahlen, fällt eine Gebühr an. Diese ist allerdings sehr gering. Um zu erklären, wofür sie erhoben wird, muss man wissen, wie Bitcoin entstehen und was die Blockchain ist.

Wie entstehen Bitcoins?

Kryptowährungen werden durch die Blockchain-Technologie generiert. Vereinfacht erklärt, passiert dabei Folgendes: Viele Miner (Schürfer) arbeiten an einer Rechenaufgabe und erstellen so einen Block.

In der Blockchain reiht sich ein Block an den anderen, es handelt sich also – wie der Name schon sagt – um eine Kette von Blöcken. Dadurch, dass so viele Menschen am Mining beteiligt sind, wird die Richtigkeit und Sicherheit der Blockchain gewährleistet. Die Übersicht über das große Ganze bleibt immer erhalten.

Für das Mining, also das Schürfen der digitalen Währung und die Erweiterung der Blockchain, erhalten die Miner eine Belohnung, die aktuell 6,25 Bitcoin pro Block beträgt. Weil sie am Mining beteiligt waren, erhalten sie aber auch darüber hinaus für jegliche Transaktionen, die mit den Coins ihres Blocks durchgeführt werden, eine geringe Gebühr.

Insofern fällt für jede Zahlung mit Bitcoin eine Gebühr an, die aber sehr gering ist und nur wenige Cents beträgt.

Auch interessant: ►Wann sollte man Bitcoins kaufen?

Kann man sich Bitcoins auszahlen lassen?

Bei Kryptowährungen handelt es sich nicht um physisches Geld. Sie können damit aber dennoch Dinge und Dienstleistungen kaufen bzw. bezahlen. Die Transaktion ist dann vergleichbar mit einer Kreditkarten- oder EC-Kartenzahlung.

Sie können die Coins zum Bezahlen von einer Wallet zur anderen übertragen. Aber in dem Sinne, wie Sie sich Geld am Automaten abheben, können Sie sich Bitcoins nicht auszahlen lassen.

Es gibt zwar Bitcoin-Automaten (derzeit noch nicht in Deutschland), bei denen Sie Coins kaufen können. Das funktioniert derart, dass Sie dort Geld einzahlen und dafür Bitcoins auf Ihr Wallet übertragen bekommen. Bitcoins abheben und sich die digitale Währung in einer Transaktion auszahlen lassen können Sie dort jedoch nicht.

Sie wollen zum ersten Mal Bitcoins kaufen? Dann ist das interessant für Sie: ►Bitcoins kaufen – Das müssen Anfänger wissen

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein