Wie kann man Bitcoins kaufen?

0
327
Wie kann man Bitcoins kaufen? Mann am Laptop, Frau mit Zeitung

Bitcoins erfreuen sich seit einigen Jahren großer Beliebtheit. Immer mehr Menschen wollen Bitcoins kaufen. Aber wie geht das eigentlich?

Ende 2017 hat die älteste Kryptowährung Bitcoin erstmals das Interesse der breiten Öffentlichkeit auf sich gezogen. Damals erreichte der Preis für einen Bitcoin den Höchstwert von knapp 20.000 Euro. Anfang des Jahres 2021 hat die Digitalwährung dann noch höhere Preise erzielt, sodass sich immer mehr Menschen fragen, wie und wo sie Bitcoin kaufen können. 

Wir erklären Ihnen daher hier ausführlich und verständlich, wo Sie Bitcoin als Geldanlage erwerben können. Es gibt inzwischen nämlich zahlreiche Möglichkeiten in Deutschland, um die Kryptowährung Bitcoin online und sogar offline zu kaufen und zu verkaufen.

Wie kann man Bitcoin online kaufen?


Viele Experten sehen den Bitcoin zunehmend als digitales Gold. Manche glauben sogar, dass das heutige weltweite Geldsystem eines Tages durch den Bitcoin abgelöst wird. Andere Menschen wiederum sehen das Krypto-Geld als gute Möglichkeit der Geldanlage. 

Wenn auch Sie von den langfristigen Wertsteigerungen des Krypto-Geldes profitieren möchten, können Sie Bitcoin unproblematisch und schnell online kaufen. Dazu stehen Ihnen verschiedene Börsen, Banken und andere Anbieter zur Auswahl. 

Mehr dazu erfahren Sie hier: ►Wo kann ich Bitcoins online kaufen?

Kauf bei einer Krypto-Börse

Der klassische Weg für den Kauf von Kryptowährungen im Internet besteht darin, dass Sie diese auf einer Krypto-Börse erwerben. Sie melden sich dazu bei einer solchen Krypto-Börse an, zahlen Geld ein und legen dann fest, zu welchem Kurs Sie Bitcoins ankaufen wollen. 

Eine Krypto-Börse funktioniert so, dass auf der einen Seite Anbieter stehen, die ihre digitalen Währungen verkaufen möchten. Auf der anderen Seite befinden sich die Käufer, die Bitcoin oder beispielsweise Ethereum nachfragen. Die Krypto-Börse fungiert quasi beim Handel als Vermittler zwischen Anbietern und Nachfragern.

Online gibt es zahlreiche solcher Börsen. Suchen Sie sich eine Krypto-Börse Ihrer Wahl aus und kaufen Sie dort innerhalb kurzer Zeit bequem digitale Währungen. Wir empfehlen, die gekauften Bitcoins an Ihre eigene ►Wallet zu senden. Bei der Wallet handelt es sich um Ihre digitale Geldbörse, in der Sie Kryptowährungen aufbewahren. 

Kauf bei Banken und anderen Anbietern

Den Bitcoin können Sie online auch noch bei anderen Anbietern bzw. Banken erwerben. Es gibt beispielsweise Anbieter, bei denen Sie sich innerhalb weniger Minuten anmelden. Dort können Sie dann zu einem festgelegten Kurs Bitcoin und andere digitale Währungen kaufen und direkt an Ihre Wallet senden lassen. 

Es handelt sich bei diesen Anbietern um keine klassischen Krypto-Börsen. Außerdem gibt es inzwischen einige Online-Banken, bei denen Sie bequem ein Konto eröffnen und anschließend Ihr Geld in Euro in Kryptowährungen tauschen können. 

Haben Sie das Konto eröffnet, zahlen Sie also Euro ein und wechseln diese dann auf Knopfdruck in Bitcoin. Sie benötigen dabei keine eigene Wallet, weil sich diese ebenfalls bei der Online-Bank befindet.

person holding white and red card
Photo by Eduardo Soares on Unsplash

Welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es beim Bitcoin-Kauf?

Möchten Sie Kryptowährungen wie den Bitcoin online kaufen, müssen Sie diese selbstverständlich bezahlen. Online stehen Ihnen dafür bei den Krypto-Börsen und anderen Anbietern verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung. 

In der Regel können Sie Bitcoin per Banküberweisung, Sofortüberweisung, Kreditkarte und Giropay bezahlen. Die Zahlungsmöglichkeiten unterscheiden sich teilweise von Anbieter zu Anbieter. Es ist daher sinnvoll, vor dem Kauf zu prüfen, welche Zahlungsoptionen die einzelnen Anbieter zur Verfügung stellen.

Achten Sie außerdem darauf, dass für die Einzahlung bei den Anbietern teilweise Gebühren erhoben werden. Zahlen Sie beispielsweise per Sofortüberweisung 100 Euro auf Ihr Konto ein, so nehmen einige Anbieter eine Gebühr in Höhe von zwei Prozent oder mehr. 

Auch für den Kauf der Bitcoins berechnen die Börsen bzw. Anbieter eine Gebühr. Ihr Ziel sollte natürlich darin liegen, möglichst wenige Gebühren beim Kaufen und Verkaufen zu zahlen.

Wo kann man Bitcoins offline kaufen?

Digitale Währungen können Sie in der heutigen Zeit nicht nur im Internet kaufen und verkaufen – es gibt auch ein paar Möglichkeiten, sie offline zu erwerben. 

Bitcoin am Automaten kaufen

In einigen Ländern sind Bitcoin-Automaten zu finden. Diese Automaten funktionieren nach einem einfachen System. Am Automaten zahlen Sie Bargeld ein. Anschließend sehen Sie, welche Menge an Bitcoin Sie für Ihr Geld erhalten. Die Bitcoins lassen Sie sich dann an Ihre digitale Geldbörse senden. 

Die Wallet kann sich auf Ihrem Handy befinden. Sie scannen dazu einen QR-Code und lassen sich die Bitcoins direkt auf Ihr Smartphone schicken. Beachten Sie, dass beim Kauf an einem Automaten teilweise hohe Gebühren anfallen. 

Bitcoin als Guthabenkarte kaufen

Weiterhin ist es möglich, Guthabenkarten zu kaufen, auf denen sich Kryptowährungen befinden. An einer Tankstelle und in einem Kiosk werden solche Guthabenkarten angeboten. Sie gehen einfach in eine solche Verkaufsstelle und geben an, für welchen Betrag Sie Bitcoins erwerben möchten. Anschließend bezahlen Sie die Kryptowährung und erhalten als Gegenwert eine Guthabenkarte. Die gekauften Bitcoins können Sie theoretisch verschenken oder einfach Ihrer eigenen Wallet gutschreiben.

Mehr zum Thema finden Sie hier: ►Bitcoins offline kaufen: Wie geht das?

Wo können Sie außerdem Bitcoins erwerben?


Kauf über einen ETF

Seit einiger Zeit haben Sie außerdem die Möglichkeit, die älteste Kryptowährung der Welt über einen Investmentfonds bzw. ETF zu erwerben. Es gibt immer mehr Anbieter solcher Wertpapiere. 

Sie sollten dabei jedoch berücksichtigen, dass Sie lediglich einen Anteil an dem Fonds bzw. ETF erwerben. Ihnen gehört dann das Krypto-Geld nicht selbst. Sie partizipieren jedoch an der Kursentwicklung. 

Kauf von Privatpersonen

Viele große Investoren handeln Bitcoins übrigens „Over-the-Counter“ (OTC). Darunter wird der Handel verstanden, der nicht über eine Krypto-Börse abgewickelt wird. Im Endeffekt können Sie sich darunter einfach den Handel zwischen zwei Personen vorstellen. 

Als Privatperson haben Sie in Deutschland zum Beispiel die Möglichkeit, einer anderen Privatperson oder einem Unternehmen Krypto-Geld abzukaufen. Beide Parteien einigen sich dann auf einen entsprechenden Kurs und die Menge an Bitcoin, die den Besitzer wechseln soll. Anschließend zahlen Sie als Käufer Euro an den Verkäufer und erhalten Ihr Krypto-Geld.

Lesen Sie dazu auch: ►Wie entsteht der Preis für Bitcoins?

Kauf bzw. Verkauf von Bitcoin über PayPal


Paypal ist den Menschen auf der ganzen Welt bekannt und gilt als einer der größten Online-Bezahldienste. Im Jahr 2020 hat das Unternehmen darüber informiert, zukünftig den Handel mit Bitcoin anzubieten. 

Das bedeutet, dass Kunden weltweit ihr Paypal-Konto nutzen können, um das Krypto-Geld zu erwerben. In Deutschland wird dieser Service in Kürze zur Verfügung stehen. Sie zahlen dann also Geld auf Ihr Paypal-Konto und auf Knopfdruck erhalten Sie einen entsprechenden Gegenwert an Bitcoin. 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein